Karl Barth und seine Frauen
Adelheid von Hauff , Mitglied der 12. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Foto vom 01.05.2015.

Freitag, 12.7.2019, 18.30 Uhr
Kulturkirche Unterschüpf

2019 erinnert man sich europaweit an einen der ganz großen Theologen des 20.Jahrhunderts: Karl Barth. Seinen Weggefährten hat er es nicht leicht gemacht, war immer auch Querdenker und Provokateur. Ihm und seinem herausragenden Werk widmet sich die Wanderausstellung in der Kulturkirche Unterschüpf. Hier referiert Dr. Adelheid von Hauff über das Verhältnis Karl Barths zu Charlotte von Kirschbaum, ohne die das große Werk der „Kirchlichen Dogmatik“ nicht denkbar wäre. Welche Beziehung hatte er zu ihr? Wie kam es zu der „Dreiergemeinschaft“ in der Karl Barth, seine Frau Nelly und Charlotte von Kirschbaum nahezu vierzig Jahre lebten? Diesen Fragen geht die Referentin in ihrem Vortrag nach.

Referentin: Dr. Adelheid von Hauff, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Mitglied der EKD Synode